Ulrich Horstmanns Homepage
 
 
 

Tabellarischer Lebenslauf und Ausbildungsgang
 

Forschungsschwerpunkte
 

Veröffentlichungen
 

Arbeitsproben
 

Kontakt
 
 
 
 
 
 

Tabellarischer Lebenslauf und Ausbildungsgang
 

                                   Geb. am 31. Mai 1949 in Bünde/Westf.
1968 – 1973               Studium der Anglistik, Philosophie und Pädagogik (Abschluß Staatsexamen)
19.07.1974                 Promotion (WWU Münster)
Juli – Okt. 1977          Visiting Lecturer an der University of South Africa, Pretoria
1979 – 1981               Habilitandenstipendium der DFG
10.07.1981                 Erteilung der Venia Legendi im Fach Englische Philologie (WWU Münster)
29.09.1982                 Ernennung zum Professor auf Zeit (C2)
Jan. – Juni 1989          Visiting Researcher an der Georgetown University, Washington D.C.
01.10.1991                 Ruf auf eine C3-Professur für neuere englische und amerikanische Literatur
                                   an der JLU Gießen
Juni – Aug. 1993         Visiting Professor an der University of Wisconsin-Madison
Juni – Aug. 1996         Visiting Professor an der University of Wisconsin-Milwaukee
1995/1996                  Dekan des FB 10 – Anglistik der JLU Giessen
Juni – Aug. 1999         Visiting Professor an der University of Wisconsin-Milwaukee
 
 
 
 
 
 
 

Forschungsschwerpunkte
 
 

Lyrik und Lyriktheorie

Die schöne Kunst der Kopfhängerei (Melancholie als ästhetische Produktivkraft)

Geschichte der Literaturtheorie

Literarisches Übersetzen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Veröffentlichungen

Eine Auswahl von Buchpublikationen, Aufsätzen und Übersetzungen.
 
 
 
 
 

Arbeitsproben
 
 

"Hai Tech und Kabel-Jau"

Apology For Bad Dreams
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

(c) MTW 99  Comments to UFO@anglistik.uni-giessen.de