Startseite Sektionstagungen


Société Internationale pour l'Étude du Théâtre Médiéval,
Sektion Deutschland / Österreich / Schweiz

Flyer englisch    Flyer französisch

Die SITM ist eine internationale wissenschaftliche Gesellschaft, die der Erforschung des mittelalterlichen europäischen Dramas (inklusive halbdramatischer Formen) sowie seiner neuzeitlichen Rezeption gewidmet ist. Die Gesellschaft ist explizit interdisziplinär ausgerichtet und fördert insbesondere Forschungsansätze, die über die Fächergrenzen zwischen den Einzelphilologien und zwischen der Literatur-, der Musik-, der Theaterwissenschaft und anderen Wissenschaften hinweggehen.

Die im Abstand von drei Jahren stattfindenden Kolloquien verbinden jeweils einen wissenschaftlichen Kongress mit öffentlichen Aufführungen von mittelalterlichen Spielen oder Prozessionen. Die Möglichkeiten reichen hier vom eigens für die SITM organisierten Mittelalter-Theaterfestival bis zum Besuch und zur Teilnahme an noch lebenden, auf das Mittelalter zurückgehenden Spieltraditionen.

Die Mitgliedschaft steht allen Wissenschaftlern und Studierenden offen, die an der Erforschung des mittelalterlichen Dramas interessiert sind. Die Mitgliedsgebühren betragen US $ 15,00 pro Jahr (für Studierende US $ 10,00) und werden i.d.R. für jeweils drei Jahre entrichtet.

Die Anmeldung zur internationalen Mitgliedschaft sowie die Entrichtung der Mitgliedsgebühren
erfolgt über die zentrale Homepage der 
Société Internationale pour l'Étude du Théâtre Médiéval.

Die Zeitschrift der SITM ist EMD (European Medieval Drama).

 

Die nächste internationale Tagung der SITM wird im Juli 2019 in Genua stattfinden.

Die Sektion der deutschsprachigen Länder organisiert seit 2012 eigene Regionaltagungen der SITM.
 

 

 

Die Sektion Deutschland / Österreich / Schweiz wird koordiniert von:

Prof. Dr. Cora Dietl
Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Germanistik
Otto-Behaghel-Str. 10
D-35394 Gießen

Tel. 0641 29080
cora.dietl@germanistik.uni-giessen.de