Verse lesen – Einleitung

In diesem Kapitel möchten wir unseren Fokus auf das Sprechen und Vortragen von Dichtung legen. Vielleicht kennen Sie aus der schulischen Praxis bereits bestimmte Vorgehensweisen bezüglich der Aussprache von Dichtung. In diesem Kontext kommt häufig das iktierende Lesen – also das Lesen, das sich rhythmisch am sog. Iktus orientiert – auf, um die Dichtung von Prosatexten klar abzugrenzen. Diese Praxis ist einer historischen Entwicklung entsprungen und hat dementsprechend auch ihre Berechtigung in der Diskussion um die korrekte Aussprache. Aus diesem Grund möchten wir die Thematik und Problematik rund um das iktierende Lesen skizzieren und diskutieren. Im Unterkapitel Die Iktus-Frage erhalten Sie Informationen zum Phänomen Iktus und dem Gegensatz zwischen dem iktierenden und quantitierenden Lesen. Eine diachrone Perspektive auf den Phänomenbereich wird im Reiter historische Perspektive aufgezeigt. Abschließend zu der Lerneinheit Verse lesen werden Sie in einer Übung zum quantitierenden Lesen selbst gefordert.