Förderfondsprojekt 2003: Aufbau und Integration von digitalen Bildressourcen und E-Learning-Komponenten
in interdisziplinären Lehrveranstaltungen des Fachbereichs 04

 

prometheus

prometheus ist ein Verbundprojekt des bmb+f-Schwerpunktes "Neue Medien in der Bildung".
Es führt digitale Bildarchive zu Kunstgeschichte, Archäologie und Designgeschichte zusammen, um sie für Forschung und Lehre nutzbar zu machen, entwickelt Konzepte und Prototypen für webbasiertes eLearning und unterstützt die Integration digitaler Medien in die Präsenzlehre.
Informationen und kostenlose Anmeldung: www.prometheus-bildarchiv.de

Förderfondsprojekt

Die von den prometheus-Partnern Kunstgeschichte und Klassische Archäologie am Standort Gießen geschaffene Infrastruktur soll ausgebaut und allen an der medialen Wissensvermittlung interessierten Fächern zugänglich gemacht werden. In einem Förderfondsprojekt werden die Möglichkeiten von Lernplattformen im Hinblick auf Lehrinhalte, Seminarorganisation und Kommunikation erprobt. Interdisziplinäre Veranstaltungen fokussieren auf das Medium Bild und dienen als Versuchsfeld für die anstehende Modulentwicklung gestufter BA/MA-Studiengänge.


Projektschema

Der inhaltlich-methodische Schwerpunkt der gemeinsamen Lehrveranstaltungen orientiert sich an den Erfordernissen und Möglichkeiten der beteiligten Fächer. Die gewählten Untersuchungsfelder haben exemplarischen Charakter und sollen Perspektiven für weitere Module eröffnen.

workshops für Projektteilnehmer

Zur Vorbereitung und Begleitung der interdisziplinären Seminare mit E-Learning-Unterstützung finden ab Oktober 2003 workshops für die Lehrenden und die Hilfskräfte zu folgenden Themen statt:
  • Grundlagen: virtuelle Seminarunterstützung und Lernen mit den Neuen Medien
  • Einführungen in die Möglichkeiten der Plattform ILIAS
  • Nutzung von prometheus und den lokalen Bilddatenbanken
  • Grundlagen: Digitalisierung und Bildbearbeitung
  • Grundlagen: Gestaltung von Lerneinheiten in ILIAS: Planung, Navigation, grafische Übersichten, Links, Dateidownload.
  • Grundlagen: Gruppenkommunikation
  • konkrete Konzeption der Lerneinheiten, Umsetzung der spezifischen Lehrinhalte
  • Schwerpunkte und Methoden der Evalation

Schulungen für Studierende

Jeweils zu Semesterbeginn werden an mehreren Terminen die Studierenden geschult in:
  • Nutzung der Lernplattform ILIAS
  • Nutzung von prometheus und Erstellung eigener Bildpräsentationen

Evaluation

Parallel zu den Lehrveranstaltungen werden die erarbeiteten Konzepte, ihre Umsetzung in der Praxis und ihre Rezeption bei den Studierenden evaluiert. Der weitere Verlauf der Lehrveranstaltungen orientiert sich an den Ergebnissen. Eine abschließende Evaluation prüft die künftige Wiederholbarkeit der Lehrveranstaltungen und damit ihre Nachhaltigkeit als Lernmodule. Sie soll die im Projekt gesammelten Erfahrungen und Kompetenzen für die Konzeption künftiger interdisziplinärer Projekte erschließen.

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit des erstellten digitalen Bildmaterials wird durch die Einrichtung einer Medien-Arbeitsstelle im Fachbereich, der Zugriff durch die dauerhafte Einbindung in prometheus gewährleistet.

 
  nach obennach oben