Piranesi Digital -
Datenbank zur Topographie Roms

Einleitung

Die Datenbank ist ein Teil des seit 1997 im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 'Erinnerungskulturen' an der Justus-Liebig-Universität Gießen laufenden Teilprojekts 'Topographie als Medium der Erinnerung: Rom. Piranesi' . Ihr Ziel ist es, einen systematischen archäologischen Kommentar von Giovanni Battista Piranesis Antichità Romane zu leisten.[1]

Funktionsweise

Der Zugriff auf die Datensätze erfolgt über einen Auschnitt des Romplans aus Giovanni Battista Piranesis Antichità Romane, 1756, Bd. 1, Tafel II.
Wenn Sie mit der Maus über einen Punkt auf der Karte fahren, wird Ihnen die Identifikation des jeweiligen Objekts im oberen Teil des Fensters eingeblendet. Falls Sie dieses Objekt anklicken, öffnet sich ein neues Fenster, das Ihnen die wesentlichen Textinformationen Piranesis zu diesem Objekt anzeigt und über die vorhanden Zahl an Datensätzen zu unterschiedlichen Teibereichen informiert.
Über Datensätze anzeigen wird Ihnen das zur Anfrage vorhandene Bildmaterial - nach Kategorie und Datierung vorsortiert - angezeigt. Durch Anklicken des Bildes erhalten Sie eine höher auflösende Darstellung und den kompletten Datensatz.

Datenbankabfrage starten

Hinweis

Es handelt sich um eine Vorabversion, die in erster Linie einen Eindruck der endgültigen Datenbank vermitteln soll und für uns zur Evaluation potentieller Probleme dient. Die präsentierten Datensätze bilden nur eine Teilmenge der tatsächlich in der Datenbank erfassten Informationen, nicht alle Datensätze sind fehlerfrei, die Textinformationen Piranesis z.B. sind aufgrund technischer Probleme noch nicht dem Orginal entsprechend formatiert. Falls Sie Fehler innerhalb der Datensätze finden sollten oder Probleme mit der Bedienung haben, würden wir uns über eine Rückmeldung an folgende Internetadresse freuen.
Die Version ist für Netscape 4.X und InternetExplorer ab Version 4.0 optimiert, wenn Sie einen anderen Browser verwenden, können Darstellungsprobleme auftauchen. Desweiteren wird eine Bildschirmauflösung von 1024x768 und aktiviertes JavaScript vorausgesetzt.

Ausbau

In den nächsten Monaten werden nach und nach weitere Möglichkeiten eingebunden:

zum 01.01.2002: Links zu Internetressourcen, die weitere Text- und Bildinformationen die Objekte betreffend bereitstellen.

zum 15.01.2002: Einbindung der zu den jeweiligen Objekten gehörigen Detailkarten aus dem Nolli-Plan.

zum 01.02.2002: direkter Zugriff auf die in den jeweiligen Texten erwähnten Indices und Tafeln.

[1] Eine umfangreichere Einführung finden Sie hier, es handelt sich dabei um einen Artikel, der in dem aktuellen Spiegel der Forschung erschienen ist.