FAQs zu Prüfungen
 
Einen Leitfaden für die Erstellung von Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten im Bereich Romanische Sprachwissenschaft finden Sie HIER im Downloadbereich.

 
Abgabetermine für Themen der Diplom-/L3-/M.A.-Prüfungen
Abgabetermin für die Themen der Diplom-/M.A.-Prüfungen im Sommersemester (März/April) ist der 15. Januar und für L3 der 15. Dezember, im Wintersemester (September-November) für alle Prüfungen der 30. Juni.
 
 
Einschränkungen bei der Prüferwahl
Portugiesisch-Studierende müssen sich von Prof. Dr. Born prüfen lassen; für L3 stehen Prof. Dr. Born oder PD Dr. Livia Gaudino-Fallegger zur Verfügung.
 
 
Verfahren
  • 1. drei Themen vor-auswählen: eines zur synchronen Sprachwissenschaft, eines zur diachronen Sprachwissenschaft, eines zu Sozio-/Variations-/Psycho- etc. Linguistik ("angewandte" Linguistik);
  • 2. Themen mit mir besprechen (erster Anlauf bitte virtuell, dann in Sprechstunde);
  • 3. Literaturlisten dazu anlegen (mindestens drei Titel pro Thema, davon mindestens zwei auf Spanisch/Portugiesisch);
  • 4. Thesenpapier formulieren (bzw. Inhaltsangabe), wünschenswert: nicht mehr als ½ Seite pro Thema;
  • 5. mir bitte 3) + 4) als Attachement schicken UND (zu meiner Absicherung)
  • 6. mir dasselbe nochmals als Ausdruck in einem Couvert mit Aufschrift "Prüfungsunterlagen" über das Sekretariat von Frau Schnabel oder mein Postfach in der Bibliothek zukommen lassen.
Aus den drei vorgeschlagenen Themen formuliere ich drei Fragen, von denen Sie eine für die schriftliche Prüfung auswählen, die anderen beiden für die mündliche Prüfung aufheben; wer keine schriftliche Prüfung schreibt, hat drei Themen für mündlich (entsprechend umgekehrt).
 
 
Prüfungsthemen
Prof. Dr. Joachim Born
  • diachrone Sprachwissenschaft:
    Geschichte der spanischen Sprache in Amerika
  • synchrone Sprachwissenschaft:
    a) Syntax oder b) Pragmatik oder c) Onomastik oder d) Wortbildung (nur Portugiesisch)
  • angewandte Sprachwissenschaft:
    a) Spanisch in Lateinamerika (spezifisches Land) oder b) Sprachpolitik in Spanien oder c) Sportsprache oder d) Diskursanalyse oder e) Pressesprache oder f) Lusophonie (nur Portugiesisch)
  • (Weitere Themen ggf. nach Absprache.)
Dr. Yvonne Kiegel-Keicher
  • diachrone Sprachwissenschaft:
    ältere Sprachgeschichte (bis 1492 oder bis zur frühen Neuzeit)
  • synchrone Sprachwissenschaft:
    a) Wortbildung oder b) Lexikologie oder c) Phonetik & Phonologie
  • angewandte Sprachwissenschaft:
    a) Sprachkontaktforschung oder b) Varietätenlinguistik oder c) Dialektologie
 
 
Müssen Nebenfächler auch zwei spanische/portugiesische Referenzwerke angeben?
Ja!
 
 
Wer sucht das Teilgebiet aus, in dem in der Fremdsprache gesprochen wird?
Die KandidatInnen.
 
 
Kann ich die Reihenfolge der Themen / Sprachen selber wählen?
Ja!
 
 
Kommt von den vorgeschlagenen Themen nur eines in der schriftlicher Prüfung dran?
Ja, auf Ihrem Thesenpapier kennzeichnen Sie das von Ihnen schriftlich gewählte Thema.
 
 
Kommen die restlichen beiden Themen in der mündlichen Prüfung dran?
Ja!
 
 
Kann man während des Verfahrens die Themen noch einmal austauschen?
Nein!
 
 
Kann ich mir Bücher für die Vorbereitung aus der Bibliothek ausleihen?
Bis auf wenige Bücher, die allen und immer zugänglich sein müssen, ja!
Die Ausleihzettel können nur unterschrieben werden, wenn sie komplett ausgefüllt sind.
 
 
Prüfen Sie auch Landeskunde?
Nur im Ausnahmefall und bei Hauptgebiet Sprachwissenschaft im Staatsexamen.
 
 
Geben Sie schon vor der mündlichen Prüfung die Noten bekannt?
Nein! Das ist nach der Prüfungsordnung nicht vorgesehen.